Spiel und Spass als turnerischer Jahresabschluss

Am letzten Mittwoch vor den Weihnachtsferien steht bei der Damenriege immer ein etwas spezielles Training an. Auch in diesem Jahr haben sich die Leiterinnen etwas Tolles ausgedacht!

Zum Aufwärmen starteten wir mit einer etwas spezielleren Stafette. Rahel Weber hat sich einige Fragen notiert, welche immer zu mehreren unserer Turnerinnen zutraf. Wer die Frag mit „Ja“ beantworten konnte, musste eine Runde joggen. Die Mitglieder wurden relativ schnell warm.

Anschliessend stellten wir zu einem Mattenlauf mit Hindernissen um. Obwohl einige Frauen bereits beim Aufstellen mögliche Wege für einen Doppelplan ausgedacht haben, wurde schnell klar, dass die mit all diesen Hindernissen und Hürden überhaupt nicht machbar war. Der Parkour beinhaltete Slalom, Trampolin springen, Sprossenwand klettern oder eine schiefe Ebene – all dies musste absolviert werden um einen Lauf zu registrieren.
Da die eine Gruppe relativ schnell alle Mitglieder auf dem Feld hatten, aber durch die schnellen Fangbälle unterwegs gebremst wurden, konnte niemand mehr für die Mannschaft werfen. Somit kam bereits wieder das noch nicht ausgeruhte Team zum Zug.

Viele lachende aber doch auch schwitzende Gesichter durften gesehen werden.
Vielen Dank den Organisatoren für den lustigen Abschluss.

Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins 2019!

Schreibe einen Kommentar