Viel Gelächter und traumhaftes Wetter

Vorstandsreise der Damenriege: Ein Überraschungs-Wochenende, organisiert von den Ex-Vorstands-Mitgliedern Jasmin Frey und Susanne Boss, stand am 13. + 14. Oktober 2018 an.

Nur sehr wenige und knappe Informationen erhielten die aktuellen Mitglieder des Vorstandes der Damenriege im Voraus. Treffpunkt und eine knappe Packliste war bekannt – der Rest wurde von den beiden Organisatoren geheim gehalten. Am Samstagmorgen starteten neun Mitglieder des Vorstandes (inkl. den zwei ausgetretenen Frauen) um 09:00 Uhr in Richtig Buchs AG. Dort angekommen, durften alle ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Im Besucherzentrum der Chocolat Frey durften eigene Kreationen gemacht werden. Man sah bereits bei der ersten Tafel bei einigen ein Potential. Nach einem Rundgang und der Geschichte der Herkunft der Schokolade durften wir die selbstgemachte Schokolade abholen und mitnehmen.

Weiter ging die Reise in Richtung Solothurn. Beim Alpaka Trekking am Berg in Günsberg SO stand ein Ausflug mit Wanderung einer etwas besonderer Art an. Jedes Mitglied erhielt einen Alpaka, ein Lama oder gar ein Esel, mit welcher nun ein „Spaziergang“ bevorstand. Es wurde schnell klar, wer hier die Oberhand hat. Ob nun gefressen, gelegen oder doch ein wenig gelaufen wird, hat man schnell zu spüren bekommen. Sofern eines der genannten Tiere nicht laufen wollte, lag es auf den Boden oder begann zu fressen. Nach rund zwei Stunden zurück im Stall angekommen, wartete eine Belohnung auf uns: Fondue über dem offenen Feuer. Neben dem feinen Essen mit wunderbarer Aussicht und warmen Temperaturen wurde ausgiebig über das Erlebnis mit den Tieren diskutiert. Viel Gelächter und zufriedene Gesichter waren hör- und sichtbar.
Weiter in der Jugendherberge in Solothurn konnte endlich frisch geduscht werden. Anschliessend machte sich die Truppe einen gemütlichen Abend mit Drinks und Dessert.

Am nächsten Morgen gönnten sich alle einen feinen Zmorge in der Confiserie Hofer. Nach einem anschliessenden kurzen Abstecher in der Kambly-Fabrik, mit dem einen oder anderen Guetzli-Pack, gab es noch ein wenig Action. Die Frauen wagten sich auf der Marbachegg auf die Mountain-Carts und fuhren mit den Gefährten den Berg herunter. Die etwas schliefrigen Kurven sorgten bei den einten für etwas Sorge. Zum Abschluss genossen wir die herrliche Bergluft mit einem Snack und machten uns dann auf den Heimweg.

Herzlichen Dank Susanne und Jasi für die Organisation – es hat sehr Spass gemacht!

Schreibe einen Kommentar