21. Oktober 2020

Turnveteranen Velotour + Wanderung

TVO Vormitttags-Velotour vom 4.06.2020

Wegen der hartnäckigen Corona-Periode konnten die Turnveteranen bislang leider keine Wanderungen durchführen. Auf Initiative von Erwin Flury hin, organisierte dieser nun eine rund 30 km-Vormittags-Velotour im nahen Freiamt. 
8 sportliche Veteranen versammelten sich auf dem PP Zehndenfrei. Vorfahrer Erwin fuhr dann schnurstracks Richtung Merenschwand und bereits nach rund 10 Min. Velofahrt machten wir Halt bei Erwin zu Hause, welcher uns spontan und grosszügig zu einem feinen Glas Weisswein einlud!
Kurz danach führte ein kurzer ab ruppiger Aufstieg auf die Hochebene oberhalb Benzenschwil. Flott ging es dann an diesem prächtigen warmen Sonnentag – mit sagenhafter Aussicht in die Bergen – Richtung Wallenschwil, Rüstenschwil und Auw. Nach Meienberg gings dann mit beachtlichen Tempi nach Sins hinunter. Im Rest. Löwen war dann der obligate Kafihalt angesagt. Danach bestaunten wir vor Ort die neue Umfahrungsstrasse, welche zukünftig Sins mit dem leidigen Durchgangsverkehr weitgehend entlasten wird. Über die Sinser-Holzbrücke fuhren wir dann in der Reussebene gemütlich und weitgehend auf Feldwegen Richtung Mühlau, Schoren, Hagnau, Rickenbach zurück nach Obfelden. Nochmals vielen Dank an Erwin für die Organisation und für den feinen Weisswein.

TVO-Wanderung vom 16.09.2020

Leider sind in den letzten Monaten (bedingt durch die perfide wie langwierige «Corona-Pandemie») praktisch alle bereits geplanten Wanderungen buchstäblich ins Wasser gefallen! Umso mehr erfreulich war, dass an dieser Wanderung immerhin 9 stramme Kameraden teilgenommen hatten.
Mit der SBB ging es von Affoltern über Winterthur nach Henggart, wo wir im Restaurant Bahnhof den obligaten Kaffee mit Gipfeli genehmigten. Mit dem Postauto ging es dann nach Ziegelhütte bei Flaach, wo wir unsere Wanderung starteten. Am schönen wie idyllischen Rheinufer entlang wanderten wir frohgemut Richtung Nack (D). Kurz vor der Fähreüberfahrt von Nack nach Ellikon am Rhein kosteten wir zum Apéro noch ein passendes Gläschen Weisswein.
Im gemütlichen Elliker-Restaurant Rhygarte, welches direkt am Rhein liegt, bestellte dann jeder sein auserwähltes Mittagessen. Dass währenddessen ein Glas Rotwein hiesigen Gewächs genehmigt wurde und danach noch Kaffee mit Seitenwägeli und Glace dazukamen, müsste eigentlich nicht speziell erwähnt werden!
Nach rund 2-stündigem Mittagessen und vor allem geselligen Zusammensein, wanderten wir schnurstaks Richtung Töss und überquerten Richtung Flaach die dortige Tössbrücke. Danach konnten wir die von den Kantonen Thurgau und Zürich vor wenigen Jahren ausgeführten und vor allem überaus gelungenen Rhein,- wie Töss-Renaturierungen bestaunen. Nach insgesamt rund 2 ¾-stündigem Marsch war noch der verdiente Bierhalt im Restaurant Rübis & stübis inmitten des einzigartig schönen Naturzentrum «Thurauen» gelegen, angesagt. Den grosszügigen Spendern sei zudem nochmals gedankt.
Mit dem Postauto fuhren wir dann wieder zurück zum Bhf Henggart und die SBB brachte uns dann zufrieden über die gelungene und gemütliche Wanderung zurück ins Säuliamt.    

Schreibe einen Kommentar