27. November 2022

Eine Vorstandreise voller Überraschungen

Vergangen Samstagmorgen trafen sich einige Vorstandsmitglieder zur jährlichen Vorstandsreise. Mit nur wenig Gepäck und noch weniger Ahnung wohin uns die Reise führt trafen wir uns im Schlossächer. Dort wurde das Auto gefüllt und ab ins Abenteuer. Während der Autofahrt wurde intensiv geraten wohin die Reise führt. Bündnerland, Wallis oder Tessin? Aber nichts wurde uns von den Organisatoren verraten. Vor dem Gotthard wurde dann bald klar in welchen Kanton die Reise führt. Nach fast 2h Fahrt kamen wir in Arosio an und wurden von vielen bunten Bäumen und noch mehr Marroni empfangen. Nun hatten wir Zeit unser Abendessen zu suchen. Schlecht für Kira, welche nicht gerne Marroni hatte. Im späteren Nachmittag machten wir uns auf den Weg zu unserer Übernachtung. Auch dies war wieder ein Geheimnis, so fuhren wir fast 1h wieder Richtung Biasca. In Leontica wurden wir bereits erwartet. Bei einem ehemaligen Obfelden Ehepaar, welches sich ihren Traum vom BnB in Leontica verwirklicht hat, durften wir Übernachten. Zum Abendessen gab es unsere viel zu viel gesammelten Marroni, ein feiner Apéro und selbstgemachte Kürbissuppe von Anna. Trotz Lagerfeuer wurde es dann schon bald recht kalt und nach den Sternen und Planeten fachsimplen verzogen wir uns in die warme Stube. Am Sonntag wartete ein reichhaltiges selbstgemachtes Frühstück auf uns und wir verliessen das BnB Giorningo gestärkt und wanderten hoch zu den Swings. Über Stock und Stein kamen wir schon bald zu unserer ersten Swing an diesem Tag. Für einige brauchte es ein wenig Überwindung so hoch hinaus zuschwingen mit Blick zum Abgrund. Zum Glück hat es auf den Fotos kein Ton 😊. Weiter gings zur zweiten Swing etwas höher aber definitiv einfacher gebaut. Gegen Nachmittag machten wir uns wieder auf den Weg Richtung Auto. Da das Wandern zu wenig streng war, hatte jemand die großartige Idee mit ein paar Steinen im Rucksack nachzuhelfen. Man sollte ja nicht sagen, wir seien kein Sportverein 😊. Für die Autofahrt nach Hause haben wir uns für die Pass Route entschieden. Mit einem feinen Zmittag/Zvieri in Disentis durften wir eine schöne, erlebnisreiche Vorstandreise beenden.

Ich danke Anna und Ilona für die tolle Organisation und die guten Ideen.

Schreibe einen Kommentar