25. September 2021

Turnveteranen-Wanderung vom 21. Juli 2021

Statt auf den Hauenstein-Belchfluh ging es in Muotathal. Nicht weniger als 17 Veteranen (wären zuvor leider nicht 2 Kollegen erkrankt, ergiebe es eine stattliche Anzahl von 19) trafen sich an diesem wunderbaren Tag beim Bhf Affoltern. Die ‘Tessiner ’-und ‘Appenzeller’-Kollegen stiessen etwas später zu uns. Mit der SBB über Zug, Arth-Goldau nach Schwyz fuhren wir dann mit dem Postauto ins langgezogene Muotathal. Bei der Haltestelle Schwarzenbach genehmigten wir im gleichnamigen Restaurant unseren obligaten Kaffee mit Gipfeli. Gemütlich und bei wirklich herrlichem Wetter wanderten wir dann rund 12km entlang der rauschenden, wasserklaren ‘Muota’ Richtung Dorf Muotathal. Nach rund 2 ½-stündiger Wanderung verköstigten wir uns ausgiebig im gemütlichen Muotathaler Restaurant Post (die aufgestellte Wirtin Claudia ist ursprünglich aus Hagnau-Merenschwand und begrüsste uns Obfälder entsprechend herzlich). Nach Kaffee und Dessert schlenderten wir noch knapp 1 Std. Richtung Ried, von da aus uns das Postauto zurück zum Bhf Schwyz brachte. Erfreut über den umfassend gelungenen Wandertag genehmigten wir in Affoltern angekommen ein abschliessendes und wohl verdientes kühles Blondes im Rest. Löwen. Abermals vielen Dank an unseren Wanderleiter-Profi Ueli Beyeler für die Organisation.

Schreibe einen Kommentar