Wanderungen Turnveteranen April – Juni 2019

Turnveteranenwanderung vom 17. April 2019

Per ÖV fuhren 15 Turnveteranen nach Eschenbach LU. Der obligate Kaffee wurde ganz in der Nähe der Klosterkirche genehmigt. Anschliessend ging es durch Wiesen und Wälder nach Oberrüti, natürlich unterbrochen vom Apéro. Nach dem Mittagessen im Rössli wanderten wir weiter nach Sins und per ÖV zurück nach Obfelden.

Turnveteranenwanderung vom 15.Mai 2019

Da wir ins Appenzellerland wollten, erfolgte der Start in Affoltern bereits um 6.22 Uhr. Per SBB und Appenzellerbahn fuhren wir nach Appenzell. In Herisau stiess Paul Wydler noch dazu und somit waren wir nun 13 Veteranen. Ab Appenzell ging es per Bus bis Eggerstanden. Dort konnten wir endlich den obligaten Kaffee mit Gipfeli, offeriert von Fredy Stehli, genehmigen.

Von 900 m ging’s auf 1200 m zum Forstseeli und nach dem Appenzeller Apéro weiter zum Resspass auf 1300m. Kurz nach dem Resspass trennt sich die Gruppe. Die einen wollen auch den letzten Aufstieg zum Fähnerenspitz (1500 m) noch machen, die anderen zieht es direkt in schöne Restaurant Eggli zum Mittagessen. Anschliessend erfolgte der Abstieg nach Appenzell Steinegg (800 m). Per ÖV ging es zurück nach Obfelden, wo wir um 18.15 Uhr eintrafen.

Das Wetter war sehr kühl und windig aber gutes, trockenen Wanderwetter.

Danke an Paul Wydler und Ueli Beyeler für die Organisation

Turnveteranenwanderung vom 19. Juni 2019

An einem sehr heissen Tag fuhren 16 Veteranen per ÖV nach Bauma. Der Aufstieg bis auf den Stoffel war teilweise sehr ruppig aber zum Glück vielmals im Wald. Nach dem Apéro von Werner Hofer folgte eine lockere Höhenwanderung bis zum Rosindli. Dort genossen wir das Mittagessen. Der Abstieg nach Kempten erfolgte zum Teil durch die wildromantische Chemtener Schlucht. Per Bus fuhren wir nach Wetzikon, wo uns Paul Wydler noch das Abschlussbier offerierte. Nachher ging es per ÖV zurück nach Obfelden. Besten Dank an Ueli Beyeler für die Organisation.