Die Männerriege mit prächtiger neuer Fahne!

Am 25. Mai 2019 konnte die Männerriege Obfelden Ihre neue Fahne in würdigem und festlichem Rahmen einweihen. Nach einem gut organisierten Apéro im Vorzelt begann der offizielle Festakt:  Präsident Walti Nussbaumer blendete in seiner Rede zur Gründung der Männerriege Obfelden ins Jahr 1930 zurück und führte die zahlreichen Gäste mit verschiedenen humorvollen Anekdoten von der Gründung bis in die heutige Zeit.

Präsident Walit Nussbaumer bei seiner Ansprache.

Der neuen Fahne drohte im Jahr 2015 mit der Ablehnung an der MRO-GV ein jähes Ende. Durch präsidiale Beharrlichkeit und Überzeugungskraft stimmten die Männerriegler dann aber an der GV 2017 mit überwältigendem Mehr doch noch für die Anschaffung der heutigen, prächtigen Fahne.  Entscheidend war dabei natürlich auch die finanzielle Unterstützung durch den Fahnengötti Marcel Tillmann, Geschäftsführer vom Dorfmärt und Landi in Obfelden, der 2/3 des Gesamtbetrags beigesteuert hat, aber auch die grosszügige Spende von rund einem Drittel des Betrags durch einen anonymen Spender und die vielen freiwilligen Beiträge aus den Reihen der Männerriegler. Walti Nussbaumer verdankte all diese finanzielle Unterstützung mit einem herzlichen «Danggschönvillmol».

Die Fahnenweihe war umrahmt von schwungvollen Einlagen des Musikvereins Obfelden, stimmgewaltigen Beiträgen der Gesangssektion und begeisternden Darbietungen der Meitli- und Buabä-Riege. Begleitet von 4 bezaubernden Ehrendamen durfte der Fahnenträger Beat Duschen in einer bewegenden Zeremonie den Gruss aller Obfelder Fahnen entgegennehmen.

Daraufhin wurde die Festgesellschaft mit «Ghackets und Hörnli» kulinarisch verwöhnt. Ein wirklich gelungener Anlass ging anschliessend nahtlos in die Festlichkeiten des Regionalturnfestes über und endete für viele Unentwegte erst in den frühen Morgenstunden.

Heinz Graf, Aktuar MRO

Schreibe einen Kommentar