Unterlagen Helfereinsätze RTF Obfelden

Vergangene Woche fanden in den Riegen FRO, DRO, MRO und TVO die jeweiligen ausserordentlichen Turnstände zu den Helfereinsätzen am RTF Obfelden statt. Hier findet ihr nochmals das Wichtigste in Kürze.

Die aktuelle Planung des OK geht davon aus, dass am RTF Obfelden vom Aufbau, über die Wettkampftage bis zum Abbau rund 1700 Helfereinsätze geleistet werden müssen. Bereits vor Monaten sind unzählige Vereine aus der Region darüber informiert worden, am RTF Obfelden Helfereinsätze zu leisten. Die Reaktionen sind bis jetzt sehr positiv und zahlreiche Vereine werden die Gelegenheit nützen, einen Beitrag zum Erfolg des RTF Obfelden zu leisten. Bis heute sind zudem mehrere hundert Helferanmeldungen von Privaten eingegangen, die ebenfalls Helfereinsätze übernehmen wollen. Zusammen mit der Zusage des Zivilischutzes kann bereits auf eine stattliche Anzahl Helferinnen und Helfer gezählt werden.

Natürlich spielen auch sämtliche Sektionen der Turnfamilie Obfelden eine wichtige Rolle im Abdecken der Helfereinsätze. Die wichtigsten Informationen:

  • Jede Riege hat Helferkoordinatoren. Diese sind die erste Anlaufstelle für Fragen und sammeln von jedem Mitglied das entsprechende Anmeldeblatt – basierend auf dem Schichtplan – ein. Die Koordinatoren sind:
    • FRO: Christa Frick
    • DRO: Melanie Häberling
    • MRO: Bruno Furrer
    • TVO:  Roger Vögtle (LA) und Roman Niederhäuser (Getu)
  • Ein Helfereinsatz wird mit ca. 5.- pro Helferstunde in die Vereinskasse vergütet. Eine ideale Gelegenheit, die Budgets der Riegen für die kommenden Jahre a) zu sichern und b) zu entlasten.
  • Die Planung der Helfereinsätze umfasst aktuell Schichten im Umfang von maximal 6 Stunden pro Einsatz. Die Einsatzzeiten können verständlicherweise noch leicht variieren.
  • Das Ressort Personal hat eine Empfehlung abgegeben, welche Riegen an welchen Tagen/Events Einsätze leisten können. Details sind auf dem Schichtplan zu finden.
  • Um alle Helfereinsätze abdecken zu können, zählt das OK darauf, dass die Mitglieder von FRO, DRO, MRO und TVO im Schnitt über alle Mitglieder 5 Einsätze pro Person leisten. Zum Vergleich: An den bedeutend kleineren kantonalen Jugendsporttagen 2009 und 2015 hat jedes Mitglied im Schnitt 2 Einsätze geleistet.
    • Wer mehr Einsätze leisten möchte kann das sehr gerne tun. Je mehr desto besser!
    • Wer aus privaten, beruflichen oder anderweitigen Gründen keine/weniger Einsätze leisten möchte, kann sich für weniger Einsätze anmelden. Jeder Einsatz zählt!
    • Jedes Mitglied kann auf seiner Anmeldung festhalten, wieviele Schichten er maximal leisten will.
    • Schichtplan für Mitglieder aller TV-Riegen

Weitere Informationen, eine Übersicht zu den wichtigsten Fragen und Antworten und vieles mehr sind auf der Homepage des RTF Obfelden 2019 zu finden.

Schreibe einen Kommentar