Erster Sommer-Biathlon: Ein Erfolg!

Anstelle des Triathlons wurde dieses Jahr zum ersten Mal der Sommer-Biathlon durchgeführt. Das Leiterteam scheint mit seiner Neuerung einen guten Riecher gehabt zu haben: Sowohl Teilnehmende als auch Zuschauende sind zahlreich erschienen. 

Der Sommer-Biathlon bestand aus einer kürzeren Laufstrecke (zwei Mal zu absolvieren), einer längeren Laufstrecke (einmal zu absolvieren) und zwei Zielwurf-Aufgaben. Jede Laufstrecke hatte ihren Start- und Endpunkt in der Badi, sodass die Teilnehmer häufig an den Zuschauenden vorbeikamen.

Gestartet wurde mit der kürzeren Strecke. Zurück in der Badi galt es die erste Zielwurf-Aufgabe zu lösen: Mit acht Tennisbällen mussten fünf Büchsen vom Ping-Pong-Tisch geschossen werden. Die Anzahl stehengebliebenen Büchsen ergab die Anzahl Strafrunden (einmal um die Spielwiese bei der Badi), die sofort zu bewältigen war.

Danach gings zum zweiten Mal auf die kürzere der beiden Laufstrecken. Wiederum zurück in der Badi folgt die zweite Zielwurf-Aufgabe. Acht Tennisbälle, fünf Büchsen. Diesmal aber aus der Hocke und die Büchsen standen auf einem Festbank. Wer nicht alle Büchsen traf, machte auch hier Strafrunden pro stehengebliebener Büchse.

Zum Schluss folgte dann als dritte Laufrunde das erstmaligen Bewältigen der langen Laufstrecke. Da die Teilnehmer in Blöcken von vier Personen starteten, herrschte rund um die Badi währen gut einer Stunde reges Treiben. Alle Involvierten hatten trotz der Strapazen sichtlich Spass oder sich mindestens eine gute Geschichte zu erzählen 🙂 Zum Abschluss gönnten sich alle einen Happen und einen Schluck kühlendes Getränk in der Badibeiz.

Vielen Dank an die Organisatoren, an den Fotografen und allen Helferinnen und Helfern!

Berechnung Strecken-Länge

 

Schreibe einen Kommentar