AZO Hittnau

Am 2. Juni. 2018 um 6:30 Uhr trafen sich 6 Frauen und 19 Männer im Zendenfrei Obfelden.

Dieses Jahr ging die Reise nach Hittnau. Mit den Schaukelringen starteten wir um 8:30 Uhr. Sehr wahrscheinlich war es noch ein bisschen zu früh, denn es schlichen sich ein paar kleine Fehler ein, welche im Training nicht passierten. Doch durch ein Wunder war die Note trotzdem hoch, mit einer 9.06 kamen wir glimpflich davon. Nur eine Stunde später konnten die Männer ihr Barrenprogramm zur Schau stellen. Obwohl eine Person fehlte, konnte das Programm erfolgreich den Zuschauern und den Kampfrichtern vorgeturnt werden. Mit der Note 9.29 waren wir sicher zufrieden. Da wir an diesem Wettkampf zweimal unsere Programme vorführen durften, warteten wir bis nach dem Mittag. In der Zwischenzeit genossen wir die warme Sonne. Doch schon bald war es wieder 13:30 Uhr. Mit dem Ziel, besser als am Morgen zu turnen, startete die Schaukelringgruppe in den Nachmittag. Es war viel besser, die Fehler vom Morgen konnten wir verbessern, doch leider gab es Übungsfehler und viele Stürze bei der Landung. Die Note vom Morgen konnte jedoch getoppt werden, mit der Note von 9.32 war unser Ziel geschafft. Um 14:40 Uhr wollte die Barrentruppe die Note vom Morgen nochmals beweisen. Jetzt waren auch alle Turner für das Programm dabei. Das Gefühl gleich nach der Vorführung war positiv, doch nach der Videoanalyse sahen wir leider kleine Synchronfehler, welche den Kampfrichtern auch aufgefallen waren und wir erhielten eine Note von 9.09. Das Turnen war nun zu Ende und das interne Duell zwischen Barren und Schaukelringe ging mit einem Unentschieden von einem Gesamttotal von 18.38 vom Turnplatz.
Nun hiess es warten auf die Rangverkündigung. Reicht es für die Schaukelringe den Titel von letztem Jahr zu verteidigen? Und reicht es dem Barren für auf das Podest?
Nach dem Nachtessen ging es schnell, vom Speaker hörte man, dass die Rangverkündigung begann.
Barren konnte sich das Podest ergattern, mit dem 2. Rang hinter Wetzikon war die Freude gross. Die Schaukelringe konnten ihren Titel nicht verteidigen, sie kamen auf den 3.Rang und alle waren glücklich, dass sie es doch noch auf das Podest geschafft haben. Deshalb kann man auch hier stolz auf die gezeigte Leistung sein. Herzliche Gratulation und ein grosses Dankeschön an Alle für den tollen Tag.

Der Turnverein Obfelden startet am 16.06.2018 mit der Damenriege in Hochdorf ins erste Turnfest dieses Jahr. Mit diesen Noten haben wir Hunger auf mehr.

Hopp Obfelden

 

Schreibe einen Kommentar