8. Dezember 2022

Skiturnfahrt in Tschiertschen

Am vergangenen Weekend fand die Skiturnfahrt statt. Knapp 20 Nasen verschlug es ins bündnerische Tschiertschen. Nach etwa anderthalbstunden Autofahrt kamen wir an und bezogen nach ein wenig Suchen die Unterkunft bei Sigis Grossmutter.

Die kleine Pension lag direkt neben dem Sessellift und nach einer kleinen Stärkung waren alle auf Ihren Brettern. Nach dem Mittagessen traf man sich schon bald in der Wurzelbar. Einige blieben fast den ganzen Nachmittag dort hängen, andere waren noch des öfteren auf der Piste zu sehen. Gegen Abend waren dann alle wieder in der Bar und der harte Kern hielt es bis fast um 19:30 Uhr dort oben aus. Nach einer Abfahrt im Dunkeln, waren auch diese bereit fürs Znacht.

Das Nachtessen wurde als 4-Gänger in einer nahegelegenen Beiz serviert. Das Essen zog sich dann etwas über 2 Stunden hin und danach stürzten alle in die Bar. Dort war dann auch einiges los. Wer genug hatte verzog sich zurück in die Pension und versuchte auf dem Teppichboden zu schlafen. Leider hatte niemand erwähnt, dass man Matten mitnehmen sollte.

Doch die Nachruhe hielt nicht lange an, stolperten doch alle paar Minuten wieder einige Spätheimkehrer in den Saal und machten auch mal das Licht an. Das Highlight war dann um ca. 4:30 Uhr Ueli, der auf dem Heimweg einige Überschläge produzierte und auch in der Unterkunft nochmals hinfiel. Einige konnten vor lauter Lachen fast nicht mehr atmen.

Einige Stunden später gabs bereits Zmorge und dies reichlich. Frische Gipfeli und Bürli, Fleischplatten und genügend Kaffee standen bereit. So waren dann um 10:30 Uhr die Meisten wieder auf der Piste. Der Tag war ein wenig durchzogen und es schneite. Trotzdem wurde für einen Skiturnfahrts-Sonntag viel skigefahren. Um 15:30 Uhr trafen sich alle wieder zur Rückfahrt und um 18 Uhr waren wohl die meisten wieder zuhause.

Besten Dank an die Familie Siegenthaler für das tolle Weekend! Jetzt sind auch die Fotos ( angeschaut: 20