28. September 2022

Turnveteranenwanderung vom 20. Juli 2022

Für den Veteranen-Wandertag vom letzten Mittwoch wurden fälschlicherweise (vom Schreiberling) nicht allzu viele Kameraden erwartet, denn die Wetterpropheten prognostizierten einen überaus warmen und vor allem schwülen Tag mit Temperaturen von über 30°C! So kann man sich gründlich täuschen!

Es nahmen nämlich nicht weniger als 18 flotte Kameraden teil, die diese unweit vom Säuliamt gelegene schöne Zugerberg-Wanderung erleben wollten. Den von Bruno Furrer erneut absolut professionell organisierten Wandertag startete mit der SBB von Affoltern nach Zug. Von hier aus wurden wir mit dem Bus ins wunderbar gelegene Restaurant ‚Guggital‘ hochgefahren, wo uns der obligate Kaffee und Gipfeli erwartete und dies inklusive toller Aussicht auf die Stadt und den See.

Da die Zugerberg-Bahn zurzeit einen umfassenden Um-, Ausbau erfährt, wurden wir dann mit dem Bus die schmale Strasse hinauf zur Bergstation bzw. Schönegg gefahren. Von hier aus begann die wunderbar begehbare Wanderung Richtung Hof-„Früebüel“ (zur bekannten Strickhof-Organisation gehörend) und kurz danach erreichten wir das idyllische Grillplatz-Wäldli, wo uns Bruno grosszügigerweise einen wirklich köstlichen Weisswein auftischte. Anekdote: Da direkt daneben die Pfaffenboden-Kapelle liegt, hat uns der Weisswein möglicherweise noch besser gemundet!

Nach wenigen 100m erreichten wir bereits das wirklich schön gelegene und empfehlenswerte Restaurant „Pfaffenboden“. Die unkomplizierte und vor allem bodenständige Wirtin Pia Infanger bediente uns – zusammen mit Nadia – und setzte uns schon bald ein feines Mittagessen vor und deren Baarer-Bierhahn wurde für uns bei diesen hitzigen Temperaturen selbstredend des Öfteren in Gang gesetzt! Dass danach noch der einte oder andere Grappa dazukam, müsste eigentlich nicht speziell erwähnt werden!

Nach rund 2 Std. gemütlichem Zusammensein im Pfaffenboden machten wir uns auf zum leichten Abstieg nach Unterägeri hinunter. Da die Temperatur hier wohl noch rund 3-4 C° höher lag als auf rund 1000m ü.M., mussten wir im Restaurant Aegerihof wohl oder übel nochmals ein kühles Blondes genehmigen!

Wir erlebten abermals einen gemütlichen erlebnisreichen Wandertag und danken Bruno herzlich für die tadellose Organisation und für den spendierten Weisswein. Leider konnte Präsi Paul Stierli nicht teilnehmen, wünschen ihm alles Gute und dass er schon bald wieder an zukünftigen Veteranen-Wanderungen teilnehmen kann.

Werner Frei