Papiersammlung: Training mal anders

Am vergangenen Samstag, 18. November, war es wieder am Turnverein, das Papier der Obfelden Bevölkerung einzusammeln. Nachdem am Freitagabend mit der Jahresmeisterschaft im Unihockey die Geschicklichkeit im Vordergrund stand, wurde das Papiersammeln zum alternativen Krafttraining.

Die kühlen Temperaturen am Samstagmorgen waren nur kurz ein Problem: Das Werfen der Papierbündel sorgte für einen ordentlichen Puls. Egal ob beidhändig, mit einer Hand an den Schnüren oder einfach so, wie man sie zu fassen bekam: Die Bündel flogen in jedem Team in hohem Bogen auf die Lieferwagen.

Nachdem allerlei besorgte Bürger bereits ab Freitagnachmittag die Mulden vermissten und in ihrer Panik mehrere TV’ler aus ihrem mentalen Vorbereitungsprozess rissen, war spätestens am Samstagmorgen allen Beteiligten klar, dass die Mulden tatsächlich nicht in der Brunnmatt standen. Aufgrund von Bauarbeiten wurden diese nach Rickenbach ins Depot der Agir verlegt. Nachteil: Längere Fahrten. Vorteil: Einfaches Abladen der Ladung.

Nach getaner Arbeit gönnte sich das Team eine wohlverdiente Stärkung im Restaurant Kreuzstrasse. Herzlichen Dank an alle Helfer, den Organisatoren Urs Gut und Stefan Felder, ebenso wie ein grosses Dankeschön den involvierten Betrieben gilt, die uns ihre Fahrzeuge zur Verfügung gestellt haben.

Schreibe einen Kommentar