Generalversammlung der Männerriege vom 29. Januar 2015

Bericht aus der Generalversammlung der Männerriege vom 29. Januar 2015

Die Begrüssung zur 85. GV der Männerriege Obfelden im Restaurant Löwen erfolgte durch den Präsidenten, Walti Nussbaumer. Er hiess die zahlreich erschienen Aktiv- und Passivmitlieder willkommen, speziell auch die Delegationen vom TVO. Über 60 Männerriegler bescheinigten dieses Jahr mit ihrer Präsenz, dass die Männerriege Obfelden ein aktiver und sich positiv entwickelnder Verein ist und so gut zu einem gemeinsamen Zusammenhalt im Dorfleben beiträgt. An der diesjährigen GV wurden 5 neue Aktivmiglieder aufgenommen dem nur zwei Austritte gegenüberstanden.

Die Aktivitäten in der Männerriege sind vielseitig: Neben dem wöchentlichen Turnen in der Halle Zendenfrei am Donnerstagabend stehen sportliche wie auch gesellschaftliche Anlässe auf dem Programm. Die diversen Beiträge für den Jahresbericht beinhalteten viele kurzweilige Geschichten über solche Plausch Anlässe und liessen einen schönen Rückblick gewähren:

Vom Skiplausch auf dem Stoos berichtete Dani Weber: Trotz eher schlechten Wetters hatten die sieben Männerriegler die mitmachten ihre Freude am Ausflug.

Am bereits traditionellen Dorfjasset versammelten sich im März rund 44 Personen im Singsaal Chilefeld. Die von diversen Sponsoren aus dem Dorf zur Verfügung gestellten grosszügigen Preise motivierten die anwesenden Jasser und Jasserinnen.

Im Juni wanderte die Männerriege Obfelden in den Bündner Alpen auf einem schönen Höhenweg vom Rinnerhorn ins kleine Walserdorf Monstein und war dort zu Besuch in einer kleinen und feinen Bierbrauerei. Die zweitägige Wanderung fand bei schönem Wetter statt und endete in Davos Dorf wo sich die Männerschar per Eisenbahn heimfahren liess.

Im Sommerprogramm: Runde Geburtstage – das waren in diesem Jahr total 570 Lebensjahre! Ein gelungenes Fest mit Spielen, Spass, gutem Essen und Tranksame als grosse Geburtstagsparty für alle fand regen Zuspruch.

Weitere Anlässe während des Sommerprogramms waren Golfen, eine Velotour in den Kanton Aargau sowie der bekannte OMO, d.h. ein Wettkampf zwischen drei Turngemeinden im Stile des „Spiel ohne Grenzen“. Im Oktober fand zusätzlich ein spezieller Anlass statt: Bowling in Sihlbrugg.

Am 18. Dezember nahmen insgesamt 43 Männer teil am Schlussturnen. Unterhaltende, lustige und auch lehrreiche Spiele liessen das Turnerjahr in freundschaftlicher Stimmung ausklingen. Während des gemeinsamen Essens nach dem Schlussturnen wurde spontan Geld gesammelt für die Aktion „Jeder Rappen zählt“. Thomas Müller und Dani Launer brachten den gesammelten Betrag von immerhin Fr. 600 persönlich nach Luzern zur Sammelstelle.

Die beiden grossen Anlässe während des vergangenen Jahres, das ‚Chränzli‘ im November und die Gewerbeschau, bei denen die Männerriege aktiv mitgeholfen hatte, konnten zusätzlich als Erfolg – auch in wirtschaftlicher Hinsicht vermeldet werden. Der Präsident dankte im Namen des Vorstandes für den grossen Einsatz der vielen Helfer. Danach wurde der Jahresbericht 2014 mit grossem Applaus und Dank an die Verfasser genehmigt.

Die Jahresrechnung 2014 ergab mit einem Überschuss von Fr. 2‘810.30 ein erfreuliches Resultat. Für das Budget 2015 sieht es eher etwas zurückhaltender aus, denn es muss mit einem negativen Ergebnis von über Fr. 3‘000 gerechnet werden. Vor allem sind weniger Grossanlässe vorgesehen die doch immer bei hoher Teilnahme ein positives Ergebnis zugunsten der beteiligten Riegen bieten. Die finanzielle Situation ist trotzdem immer noch gut und Rechnung und Budget wurden einstimmig genehmigt. Ebenso erfuhren die Mitgliederbeiträge und die Kompetenzsumme des Vorstandes keinerlei Änderungen.

 Die Wahlen brachten keine Überraschungen denn der Präsident Walti Nussbaumer, der Vizeleiter Stefan Strebel und der Aktuar Christian Kägi wurden einstimmig für eine weitere Amtsperiode bestätigt. Ein neuer Rechnungsrevisor, Hansueli Friedrch wurde gewählt.

Martin Baer präsentierte das neue Jahresprogramm 2015. Viele Anlässe lassen auf ein weiterhin interessantes und vielseitiges Turnerjahr hoffen und das Programm wurde einstimmig genehmigt.

Als Auszeichnung für fleissigen Turnbesuch erhielten 17 Männerriegler je ein rotes Badetuch mit Namensaufdruck. Sie mussten dafür mindestens 32 von total 43 Anlässen besucht haben.

Als Gast brachte Martin Häberling die Grüsse der Delegationen aus Turnverein, Frauen- und Damenriege. Er wiess auf einen Grossanlass während des nächsten Jahres hin: Am 30./31. Mai 2015 findet der kantonale Jugendsporttag in Obfelden statt. Es werden so ca. gegen 1‘000 Kinder und Jugendliche erwartet.

Gegen Schluss der Versammlung wurde das Turnerlied angestimmt und der Präsident Walti Nussbaumer konnte die GV 2015 ordnungsgemäss bereits um 21.10 Uhr beenden.

Christian Kägi, Aktuar