1. März 2024

Turnveteranen-Wanderung vom 22. Nov. 2023

Mit heutigem Wandertag haben 7 (!) wahrlich wetterfeste Veteranen die Wandersaison-2023 quasi beendet. Nur, wo waren denn die anderen ansonsten hartgesottenen und in der Regel ebenfalls wetterfesten Kameraden geblieben?

Nun, das Postauto führte uns von Obfelden nach Aesch ZH, wo wir im Restaurant Landhus zuerst einen stärkenden Kafi mit Gipfeli für die bevorstehende rund 2 ¼ stündige Wanderung genehmigten!

Nach diesem ersten gemütlichen Zusammensein rief Organisator Ueli Beyeler nach rund
30 Min. zum Aufbruch auf und bei dunklem wolkenverhangenem Himmel und leichtem Regen, starteten wir die Wanderung Richtung Weiler Horn und bald darauf erreichten wir mitunter über kürzere Waldpartien den Weiler Chüewald und daraufhin das Seegaden-Wäldli.   

Der Apéro liess auch dieses Mal – selbstredend wie bei jeder Wanderung und das sowieso bei heutigem garstigen Wetter… – nicht allzu lange auf sich warten! Paul Treuthardt kredenzte einen mundigen Roten und eine feine „eigens produzierte“ Aargauer-Rüeblitorte beim gemütlichen Bänkli des Forsthauses Oberlunkhofen.

Danach wanderten wir gemächlich Richtung Restaurant Litzi und sind hier überaus zeitgerecht eingetroffen. Dass man sich im „Litzi“ stets bestens verköstigen kann, ist mittlerweile schweizweit bekannt! Der passende Tessiner Merlot, ein abschliessendes feines Dessert und ein kleiner Grappa ergänzten unsere gut ausgewählte Menu-Palette.

Nach rund 2 ½-stündigem Litzi-Aufenthalt, sind wir vollends zufrieden und recht gut genährt aufgebrochen Richtung Weiler Obschlagen und weitgehend dem Jonenbach entlang, sind wir dann bei der Joner-Posthaltestelle “Taverne“ angelangt von dort uns der Postchauffeur zielstrebig zurück nach Obfelden brachte.

Obwohl das Wetter nicht ganz optimal war (für wetterfest-Erprobte aber kein Problem!), erlebten wir erneut einen wirklich vergnügten Wandertag, welcher Ueli Beyeler abermals bestens organisiert hatte – nochmals vielen Dank. Vielen Dank auch an Ueli (‚de gmögig Berner‘) für die im Landhus spendierte Kafi-, Gipfeli-Runde und an Paul für den Apéro und für die feine Rüeblitorte.

N.B. Nun steht am 6.12. noch die Samichlaus-Kurzwanderung an und am 13.12. der obligate Jahres-Schlusshöck!

W. Frei