Tellerwäscherkarriere im Schnelldurchlauf

Der Turnverein Obfelden durfte am vergangenen Freitag zusammen mit der Männerriege sein Können in der Logistik an der 98. GV der Raiffeisenbank Merenschwand-Obfelden unter Beweis stellen. Während an der Front die Zahlen zum vergangenen Jahr präsentiert wurden, legten unsere Männer eine Tellerwäscherkarriere im Schnelldurchlauf hin.

Damit für alle der rund 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der GV ein Platz zur Verfügung steht, muss jeweils Mobiliar aus dem Singsaal und der Brunnmatt zum Zendenfrei buxiert werden. Mit Mitarbeitenden der Firma Höhener schafften die Zehn TV- und MR-Männer das im Nu und hatten auch die Halle bald korrekt bestuhlt. Es folgte das Vorbereiten der Tischdekorationen und das Decken der einzelnen Plätze.

Auf den Abend hin erfolgte sodann eine erste Ablösung und die zweite Schicht Beteiligter erschien zum Dienst. Wie immer sorgte der TV und heuer auch zum ersten Mal die MR für die schnelle Herausgabe der Getränke für den Service – schliesslich will niemand lange auf sein Getränk warten müssen. Auch während der Essensausgabe war noch keine Hektik zu spüren. Die Kür folgt aber kurz darauf: Die Rücknahme des Geschirrs vom Abendessen. Rund 800 Teller, Messer, Gabeln, Tassen, Untertassen, Wasser-, Weingläser, Dessertteller und noch viel mehr Getränkeflaschen wurden gefühlt innert einer Minute zur Küche zurück transportiert.

Manch ein Besucher staunte nicht schlecht, wie organisiert der ganze Abend durchlief:

  • Entgegennahme des Geschirrs im Foyer
  • Grobe Sortierung Geschirr und Getränkeflaschen
  • Feinsortierung und Vorbereiten der Geschirrkisten
  • Transport von der Annahme hinein in die Küche
  • Füllen der Geschirrkörbe und Vorwaschen
  • Durchlauf im Geschirrspüler
  • Trocknen und korrekte Anzahl Geschirr in Kisten und Schränke füllen

Alle Beteiligten harmonierten gut und konnten eine tolle Visitenkarte ihres Könnens abgeben. Herzlichen Dank für euren Einsatz!

Schreibe einen Kommentar