TV/DR Obfelden mit neuem Vereinsrekord von 26.65!

Am Turnfest Matzendorf stellte der Turnverein gemeinsam mit der Damenriege einen neuen Vereinsrekord auf. Mit 26.65 Punkten erzielte man das beste Resultate der bisherigen Vereinsgeschichte!

Am Samstag den 10. Juni gegen Mittag reiste der Turnverein zusammen mit der Damenriege nach Matzendorf. Da wir erst am späteren Nachmittag mit der ersten Disziplin starteten mussten wir auch nicht so früh los. Nach einer 2.5h Reise mit der ÖV trudelten wir gegen 13:30 Uhr in Matzendorf ein. Rasch wurden die Zelte aufgebaut damit schnellstmöglich das Gruppenfoto gemacht werden konnten und anschliessend erhielten wir noch weitere Infos.

Der Beginn des Wettkampfes machte die Damenriege mit dem TeamAerobic. Unter der prallen hitzigen Sonne durften sie ihr Können unter Beweis stellen. Mit einem kleinen Patzer und einem Schuhverlust auf dem Platz meisterten sie den Aufritt sehr gut. Leider reichte es am Schluss nur für eine Note von 8.00. Bei der Programmnote wurden sie 0.8 weniger gut bewertet als bei der AZO, was bei Rahel Weber und Jasmin Frei nicht ganz verstanden wurde.

Schlag auf Schlag im Programm

  • Gegen 16:00 Uhr startete die LA ihre erste Disziplin mit der 80m Pendelstafette und sie hatten tatkräftige Unterstützung von den eigenen „Vereinsfans“ welche eifrig mitfieberten. Mit einer guten Leistung erzielte die Truppe 8.38 Punkte.
  • Kurz nach der Pendelstafette starteten auch die Getu’ler mit ihrem Ringprogramm in den Wettkampf. Im Vergleich zur AZO konnte beim Personal aus dem Vollen geschöpft werden. Mit einer guten Leistung konnte man sich um einen Hauch verbessern. Es resultierte eine 9.27, also 0.01 besser als an den AZO.
  • Nach der Ringaufführung folgte Teil 2 bei der LA mit dem Schleuderball. Alle Teilnehmer erwischten einen hervorragenden Tag und gleich mehrere Turner erzielten ihre persönliche Bestleistung! Mit einer Note von 9.09 Punkten erzielten sie Spitzenresultate und können sehr zufrieden sein.

Auf zum Schlussspurt

  • Weiter ging es mit dem Schulstufenbarren in der Halle. Leider konnte man nicht dort anknüpfen wo sie an der AZO aufgehört hatten und mussten einen Abzug im Programm sowie auch zwei Stürze in Kauf nehmen. Am Ende reichte es für die Note 8.94 was natürlich eine kleine Enttäuschung für das ganze Team war
  • Ganz anders erging es dem Barrenteam sie konnten an die guten Leistungen der AZO anknüpfen und sich sogar noch steigern. Zudem mussten keine Abzüge im Programm mehr in Kauf genommen werden, da auch hier diesmal alle teilnehmen konnten. So verkrafteten sie sogar 2 kleine Missgeschicke und wurden mit einer 9.51 belohnt.
  • Zurück zur LA welche die letzte Disziplin Kugelstossen in Angriff nahm. Die Euphorie vom Schleuderball konnte leider nicht bei allen in zufriedenstellende Weiten umgemünzt werden. Am Ende reichte es für eine Note von 8.17 Punkten.
  • Der Abschluss des gesamten Wettkampfes machte die Gerätekombination. Mit vielen Zuschauer und letzter Motivation konnten sie ein unfallfreies und gutes Programm über die Bühne bringen, welches sie mit der Note von 9.09 beglückte.

Neuer Vereinsrekord

Alles in allem resultierte ein Gesamttotal von 26.65 Punkten und dem 4. Schlussrang in der 1. Stärkeklasse was gleichbedeutend ein Vereinsrekord ist!!

Da der Wettkampf erst gegen 19:00 Uhr für alle beendet war, hatten wir natürlich Hunger und durften endlich in das Festzelt um die knurrenden Mägen zu füllen.

Am nächsten Morgen weckten uns die Sonnenstrahlen, welche einige von uns schon gegen 07:00 Uhr aus ihren Zelten lockten. Nach einem kleinen Frühstück sonnten wir noch ein wenig und um 13:00 Uhr versammelten wir uns um die Rückreise Richtung Obfelden anzutreten.
Mit guter Stimmung und extremer Hitze kamen wir am späteren Nachmittag in Obfelden an. Im Grossen und Ganzen können wir auf ein gelungenes Wochenende zurückblicken und bereiten uns schon wieder auf das KTF in Tösstal am 23. & 24. Juni vor.

von Nathalie Niederhäuser + Stefan Meier

Schreibe einen Kommentar