Garstiges Trainingsweekend

Wir konnten froh sein, ging es dieses Jahr nicht nach Filzbach. So waren die Bedingungen in Obfelden selbst schon gerade zu winterlich. Einen Teil des Vereins störte das nicht weiter, aber besonders die Leichtathleten und Fachtestler mussten sich durchkämpfen.

Trotz dem Standort im Dorf waren alle mit Eifer am Trainieren. Es war für die in Obfelden wohnenden Mitglieder auch bequem die Nächte zu Hause zu verbringen. Das Trainingsprogramm zeigte sich bewährt wie in den letzten Jahren: verschiedene Lektionen für alle Turnfest Disziplinen.

Am Samstag- und Sonntagmorgen wurde das Programm ergänzt von einem Morgenfit und am Samstagnachmittag mit „Etwas für Alle“. Highlight des Weekends war der gemeinsame Ausflug ins Dukes nach Shilbrugg. Der Duke-Schmaus mundete allen Teilnehmern: eine Platte mit fast ausschliesslichem frittiertem Inhalt ergänzt mit feinen Saucen. Die Musik im Club war dann nicht ganz für alle: lauter Rock mit älterem Zielpublikum war nichts für angenehme Unterhaltungen. Immerhin hatten wir im Restaurant danach unsere eigene Bar mit leiser Musik und feinen Cocktails.

Am Sonntagmorgen legte das Wetter noch einen Zahn zu. Heftiger Graupelschauer überzog den Sportplatz mit winterlicher Schicht. Dank dem Präsi gab es warmen Tee, der uns wieder aufwärmte. Am Sonntagnachmittag mit dem Ende des Trainings kam dann noch die Sonne hervor.

Für den Turnverein, Dominik Stierli

Schreibe einen Kommentar