Die Damenriege Obfelden feierte Ihr Jubiläum mit einem grossen Brunch

 Am vergangenen Sonntag wurde in Obfelden das 100-Jahr-Jubiläum der Damenriege gefeiert. Zu diesem Anlass veranstaltete die Damenriege Obfelden einen grossen Brunch. Festredner wie Gemeindepräsident und Vereinspräsidentin blickten zurück und voraus. Mit verschiedenen Showblöcken und Fotowänden war auch der Turnsport präsent.

Grosser Jubiläumsbrunch
Zur offiziellen Eröffnung um 9 Uhr strömte die Bevölkerung zur Mehrzweckhalle Zendenfrei. Der Jubiläums-Brunch bot allen hungrigen Gästen ausgiebig Gelegenheit zu brunchen. Es fehlte weder an feinen Gipfeli, frischem Brot oder Fleischplatten, noch an Rösti, Speck und Spiegelei. Dank vier Buffets und zahlreichen Helfern kam es kaum zu Wartezeiten.

Fast 500 Gäste genossen den Anlass an diesem sonnigen Muttertag. Sie wurden auch Zeuge einer Turn-Show mit Geräteturnen auf dem Airtrack, Aerobic aus Boswil, Stufenbarren der Damenriege Obfelden selbst und einer rockigen Tanz-Einlage. Ein modischer Rückblick zeigte Kleidung bis weit in die 80er Jahre zurück. Diese Farbenpracht sorgte für das eine oder andere Schmunzeln im Publikum.

Ein Festakt mit Rück- und Ausblicken
Gemeindepräsident Thomas Ammann blickte in seiner Rede auf die Anfänge des Turnsports zurück und dankte für das heutzutage grosse Engagement der Vereine im Dorf. Auch Vereinspräsidentin Susanne Boss blickte zurück und zitierte aus dem Jahrbuch von 1917. OK-Präsidentin Sandra Gut bedankte sich bei allen Gästen, Helfern und dem OK-Team, das bereits seit über einem Jahr für den Anlass im Einsatz war. Sie zeigte sich erfreut über den reibungslosen Ablauf der Feier.

Abschliessend kamen die Gäste in den Genuss eines grossen Dessertbuffets. Mit Gesprächen über Vergangenes und Zukünftiges klang die Jubiläums-Feier aus. Die Damenriege Obfelden freut sich bester Gesundheit und geht mit grossem Elan in die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar