Feucht-fröhliches Grümpi

Am Samstag fand die 43. Ausgabe des Obfelder Dorfgrümpis statt. Fast 30 Teams kämpften in 5 Kategorien um den Sieg. Um 9.30 Uhr wurde mit der Kategorie Herren gestartet. Nach dem Rekordsommer waren die Bedingungen leider genau aufs Grümpi-Weekend eher kühl und nass. Bis Mittag blieb man vom Regen verschont und auch gegen Schluss des Tages war wieder trocken. Dazwischen goss es aber wie aus Kübeln. Die meisten Teams liessen sich aber davon nicht abhalten: es wurde um jeden Ball gekämpft, teils sogar etwas zu heftig.

Besonders umkämpft waren die Halbfinals der Herren; eine Entscheidung fiel erst nach einem längeren Penaltyschiessen. Beim Final der Piccolos setzte sich das Team „Casanovas“ auch erst im Penaltyschiessen durch. Dramatik bot auch der Wiler-Cup. Nach den Gruppenspielen und einem 2 zu 0 Rückstand im Halbfinal schien Toussen bereits weg vom Fenster, doch es folgte ein Frauen-Goal, was zum direkten Ausgleich führte. Danach konnten sie das Spiel noch für sich entscheiden. Im Final setzte sich Toussen dann gegen den Vorjahrssieger Bickwil durch und darf sich jetzt Wiler-Cup Meister nennen.

Nach 18 Uhr konnte die Rangverkündigung im Trockenen durchgeführt werden. Lukas Felder und Martin Häberling bedankten sich bei allen für Ihren Einsatz.

Rangliste Fussball-Grümpi 2015