Triathlon und Go-Kart

Wie immer bildete der Triathlon den Auftakt ins Sommerprogramm. Bei besten Bedingungen, um die 25 Grad und sonnig, konnten die Athleten an den Start gehen. 8 TV’ler und eine externe Person nahmen die Strapazen auf sich.

Durch die 300 Meter Schwimmen gab es eine erste Selektion im Teilnehmerfeld. Auf der Velo-Strecke durch 3 Kantone gab es eigentlich nur ein Problem: Gegenwind. Egal in welche Richtung man fuhr, es blies einem ständig ins Gesicht. Dem nicht genug, folgte am Schluss noch der stetige Aufstieg zurück in die Badi. Die Laufstrecke tat dann ihr übriges mit den kleinen Steigungen, dass am Schluss alle ausgelaugt ins Ziel kamen.

In der Badi-Beiz gab es im Anschluss für alle eine Stärkung in flüssiger und fester Form.

Am zweiten Freitag des Sommerprogramms gingen wir zu Neunt nach Wohlen. Für jeden von uns gab es einen Go-Kart, der bis zu 70km/h auf der Aussen-Rennstrecke lief. Vor allzu starken Duellen wurde uns abgeraten, denn diese hätte die Disqualifikation zur Folge gehabt. Trotzdem waren die 15 Minuten durchwegs intensiv und die meisten konnten sich mit jeder Runde steigern. Die beste Rundenzeit erzielte René Grünenwald.

Nach dem Rennen gab es für alle eine Stärkung vor Ort, bevor es ins NL nach Mühlau weiterging. Die NL-Platte für 7 Personen war dann auch zu Zehnt (Höni kam verspätet noch dazu) nicht ganz auf zu essen.

Hoffen wir auf weiterhin soviel Wetterglück, auch fürs Flossfahren nächsten Freitag oder Samstag und auf ein paar TV’ler oder DR’ieglerinnen mehr.