Turnfestsieg im Geräteturnen

In Abwesenheit von Stefan Meier durften sich unsere beiden K7 Turner Martin Häberling und Roman Niederhäuser berechtigte Hoffnungen auf den Sieg im Einzelgeräteturnen am Turnfest in Weiningen machen. Beide sind am Boden (Martin 9.60 und Roman 9.70) optimal in den Wettkampf gestartet und in der Zwischenrangliste war der Abstand nie grösser als einen Zehntel. Vor dem Schlussgerät führte Roman mit 0.05 Punkten ganz knapp vor Martin. Am Reck erturnte sich Martin eine 9.60, konnte so Roman (Reck, 9.40) noch überholen und wurde mit 47.75 verdienter Turnfestsieger im K7. Roman gewann mit 47.60 die Silbermedaille und sorgte für einen weiteren Doppelsieg in der Kategorie K7.

Emanuel Foster startete zum ersten Mal im Obfelder-Dress und konnte von Beginn weg mit den Vordersten mithalten. Seine Ringnote von 9.40 war nicht nur seine persönliche Bestnote, sondern zugleich die höchste K6-Note an diesem Gerät. Das Podest verpasste er nur ganz knapp und wurde mit 45.05 hervorragender 4-ter.

Stephan Niederhäuser absolvierte nach dem ETF in Biel (2013) wieder einmal einen Einzelwettkampf. Die Rollen waren für einmal vertauscht: Roman stand als Betreuer auf dem Platz und konnte mit gezielten Korrekturen die bestmögliche Leistung aus dem Turner „Nidi“ herausholen. Mit 43.10 erturnte sich Stephan den guten 5. Rang.