Newsticker Triathlon

Davide Anderegg und Dominik Stierli berichten im Newsticker-Format vom verregneten Triathlon am vergangenen Freitag, 11. Juli 2014. Insgesamt waren 7 TV’ler, Iris & Alice Heer sowie als Gast Marcel Frei am Start.

Rangliste Triathlon

Do. 20.00 Niemand rechnet mit der Durchführung des Triathlons bei diesem Hundswetter. Da wird der Aufruf auf Facebook entdeckt, wo alle Fans zur Unterstützung in die Badi gerufen werden. Entsetzen macht sich breit.
Fr. 18:50 Die ersten treffen in der Badi ein. Einige Sonnenstrahlen zuvor verbreiteten Optimismus auf eine trockene Durchführung.
19:05 Die ersten Wagemutigen wagen sich unter die Dusche oder sogar schon ins 19 Grad oder 3,5cm kalte Wasser.
19.14 Eine Minute vor dem Start wird jedem Gewiss, auf was für eine geniale Sache er sich da eingelassen hat.
19.15 Start – kalt – nass – raus hier!
19:16 Der Körper hat sich langsam an das kalte Nass gewöhnt. Es scheint machbar.
19:18 Die Hälfte ist geschafft, alles tut weh. Nie im Leben bringt man die ganze Distanz hinter sich.
19.20 9,5 von 12 Längen. Zählt wohl jemand mit, oder soll man es wagen doch bereits nach 10 Längen raus zu gehen? …
19.21 Stefan Meier verlässt als erstes das Wasser. Natürlich absolvieren alle die ganze Distanz. Es geht ab aufs Velo. Noch fällt kein Regen vom Himmel. Stefan Meier ist sich am abtrocknen.
19.23 Auch Dominik verlässt das Wasser, genau zu dem Zeitpunkt als es zu regnen beginnt. Stefan Meier ist trocken und bewegt sich auch zum Velo.
19.25 Alice an der Spitze strampelt ins Wolserholz, als Dave an ihr vorbeischiesst.
19.27 Der Regen wird nicht weniger, sondern nimmt noch zu.
19.40 Anstatt Mähdrescher sind jetzt gigantische Pfützen mitten auf der Strasse. Das Ganze gleicht mehr einer Kanueinlage denn eines Velorennens.
19:50 Auch mit heftigem Regen bleibt die Dorfstrasse hinauf eine Tortur. In der Badi angekommen fliegen Velos, Helme und andere nicht mehr benötigte Gegenstände auf die Strasse oder in die Brennnesseln. Es geht auf die Laufstrecke.
20.01 Bitte nicht jetzt, die Schnürsenkel sind offen! Hinknien, kurz würgen weil keine Luft und weiter geht’s.
20.05 Als letzte Prüfung geht es  über den Rindel und dann folgt der Schlussspurt. Dave rennt alleine an der Spitze und tänzelt freudestrahlend ins Ziel.
20.14 Auch Dominik erreicht nach aufopferndem Kampf das Ziel.
20.15 Der Regen hört auf, blauer Himmel über Obfelden. Danke Petrus.
20.20
Verschiedene Arten der Verarbeitung des Erlebten beginnen; Bier trinken, Traubenzucker einwerfen, alles im Detail den Kollegen und Angehörigen erzählen oder sogar nochmals ein Bad im Eiswasser des Schwimmbeckens.
20.45  Die Energiereserven werden mit aller Art von Speisen und Getränken rasch wieder aufgefüllt.
00.02 Die letzten verlassen die Badi.

Fotos von Daniela Stierli und Stefan Felder.

Schreibe einen Kommentar