Der Triathlon am 11. Juli 2014

Gefürchtet und doch irgendwie geliebt: der Triathlon.

Alljährlich zu Beginn unseres Sommerprogramms werden die drei Disziplinen von einigen Mutigen in Angriff genommen. Ganz der Name Triathlon verdient der Anlass ja nicht, geht es doch eher um einen Mini-Triathlon den eigentlich alle unter 1 Stunde zu absolvieren mögen und mit allen ist auch unser Präsi miteingeschlossen.

Um was geht es den genau?

Als erstes gilt es das Schwimmen zu überstehen. Ganze 12 Längen sind von den Teilnehmern gefordert. Ganz normal ist, dass man nach der Hälfte eigentlich gar nicht mehr genug Luft hat. Aber man kann versichert sein, es geht weiter.

Danach folgt eine entspannende Velofahrt durch drei Kantone über etwa 13.8 Kilometer. Einzige Gefahr dabei ist eigentlich ein paar Mücken entlang der Reuss zu verschlucken, aber das soll nicht das Schlimmste bleiben auf dieser Tortour.

Als Schlusspunkt folgt eine unter normalen Aspekten kurze Jogging-Runde. Es geht über 2.2 Kilometer von der Badi Obfelden in den Wald hinein zum Schützenhaus, eine erste mühsame Steigung gefolgt von der nächsten auf den Rindel hinauf. Danach ist es eigentlich geschafft, muss doch nur noch der Weg zurück in die Badi in Angriff genommen werden.

Und übrigens sind Krampferscheinungen während den meisten dieser Disziplinen ganz normal und führen entgegen dem aktuellen Empfinden während des Laufes nicht zu bleibenden Schäden, auf jeden Fall nicht länger als für ein paar Tage.

Wer nun diese Herausforderung in diesem Jahr doch annehmen möchte, findet nachfolgend die genauen Routen, um evtl. das schon mal zu üben. Viel Erfolg! Wir sehen uns am 11. Juli in der Badi Obfelden.

Update: Velo-Route auf der Karte korrigiert. Probetraining am Freitag, 4. Juli.

– Ranglisten der letzten Jahre


Triathlon auf einer größeren Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar