9. Säuli-Cup: Bronze für Obfelden

Der 9. Säuli-Cup gehört bereits der Vergangenheit an. Mit tollen Leistungen konnten die jungen Turnerinnen und Turner (K1-K4) am Sonntag die zahlreich erschienen Mami’s und Papi’s begeistern. Dabei ging es äusserst knapp zu und her. Mit nur 5 hundertstel Punkten Vorsprung gewann Lufingen zum 8. Mal den Pokal. Die silberne Auszeichnung konnte Mettmenstetten entgegennehmen und die Bronzemedaille gewann Obfelden (0.55 hinter Gold).

Am Samstag zeigten Spitzenturner aus der ganzen Schweiz ihr Können. Unsere Obfelder mussten sich dabei der Konkurrenz aus Rickenbach, Wettingen, Chiasso und Rüti stellen… eine nicht ganz einfache Sache. Die Anwesenheit von Wettingen (6 Turner der Turnfestsieger-Sektion) war spürbar, das Niveau hoch, die Übungen spektakulär und für uns reichte es am Ende für “nur” drei Top-16 Rangierungen. Bereits die erste Duellrunde bescherte dem Publikum ein Duell der Extraklasse: Stefan Meier (Obfelden, CH-Meister 2012) gegen Simon Stalder (Rickenbach, CH-Meister 2013). Doch auch in den anderen Duellen bekamen es unsere Turner mit gewichtigen Gegner zu tun: Mauro Nussbaumer musste gegen Daniel Schacher (ebenfalls Rickenbach, Bronze SM 2013) und Martin Häberling gegen Simon Müller (Wettingen, 5-ter der SM 2013) antreten. Alle drei schafften es leider nicht in die nächste Runde. Der 9. Säuli-Cup konnte Simon Stalder in einem Krimi-Final gegen seinen Vereinskollegen Daniel Schacher ganz knapp zu seinen Gunsten entscheiden.

Ranglisten und Bilder unter: 9. Säuli-Cup 2014

Schreibe einen Kommentar