Gerüstet für das Duell gegen Mettmenstetten

Am Sonntagnachmittag stand für die Männer des Turnvereins Obfelden als Trainingseinheit für das Eishockey-Duell gegen Mettmenstetten das interne Vorbereitungsspiel auf dem Programm. Der Nachmittag zeigte die noch auszumerzenden Defizite schonungslos aus.

Erstes Hindernis: Die Ausrüstung. Erfreulicherweise finden immer mehr junge Nachwuchsmitglieder zusätzlich zu den bereits etwas erfahreneren Mannen den Weg in die Eishockeyhalle. Als Kehrseite der Verstärkung entpuppt sich der Kampf mit der Ausrüstung. Fragen wie „Wie überhaupt muss man dieses Teil anziehen?“ oder „Das kommt erst danach, oder?“ waren vielfach zu hören, gefolgt von häufigen wieder Ausziehen und Anziehen.

Auf dem Feld dann zeigten die Obfelder teils vorzügliche Leistungen. Nachdem die anfängliche Skepsis vor dem rutschigen Eis abgelegt war, fielen Tore Hüben wie Drüben. Verbesserungspotential besteht nebst auf stocktechnischer Seite vor allem beim Bremsen und Beschleunigen. Dennoch zeigte der Nachmittag in der Bossard-Arena in Zug, dass der TVO gut gerüstet ist für das Duell gegen Rivale Mettmenstetten. Nach dem Remis im letzten Jahr, wollen die Männer dieses Jahr nun ein Vollerfolg mit nach Obfelden nehmen. Forsetzung folgt

Schreibe einen Kommentar