Matschiges Gelände, solide Wettkämpfe

Der Turnverein Obfelden trat vergangenen Sonntag zur Hauptprobe für das ETF in Biel an. Die Turner zeigten solide Wettkämpfe. Bis zum ETF kann dennoch an einigen Punkten noch gearbeitet werden.

Zum ersten Mal seit vielen Jahren musste der TVO wieder an einem Sonntag antreten. Wettkampfplatz war das beschauliche Marthalen. Besonders die Leichtathleten machten sich Sorgen, wie die Plätze nach dem vielen Regen und den Wettkämpfen vom Samstag wohl aussehen mögen. Bis auf die Kugelstoss-Anlage war jedoch alles einigermassen heil geblieben. Zudem konnten sich die Turner den ganzen Sonntag lang über sonniges Wetter freuen.

Begonnen wurde der Wettkampf mit der Pendelstafette und der Ring-Vorführung. Aber weder die Leichtathleten noch die Geräteturner waren danach vollends zufrieden mit ihrer Leistung. Bei den LA machte sich neben noch unzureichender Ausstattung auch die mangelnden Trainings bemerkbar. Bei den Getu wird erst die Analyse zeigen wo die Note noch verbessert werden kann.

Der weitere Wettkampf verlief durchaus solide. Beim Kugelstossen waren für alle Teilnehmenden die gleich schlechten Bedingungen. Dennoch zeigten die Turner des TVO konstante und gute Weiten. Auch beim Schleuderball erreichten die Turner ihre Trainingsresultate oder gar mehr. Die Geräteturner konnten insbesondere bei der Vorführung am Barren auf zahlreiches Publikum zählen und zeigten einen Wettkampf ohne nennenswerte Patzer. In der Gerätekombination schliesslich weiss man seit diesem Wochenende wo man im Vergleich zur Konkurrenz steht. Auch hier waren rundum zufriedene Gesichter zu sehen.

Die Noten im Detail:
GK: 8.78
SR: 8.53
BA: 8.85
SB: 8.40
PS: 7.61
KG: 8.71