Vorstandsreise 30./31. Januar 2010

Trotz Schneefall fuhren wir um halb acht ab Richtung Brünig. Auf dem Brünig bogen wir links ab, so dass wir zum Hasliberg kamen. Glücklich ohne Rutschpartie angekommen zu sein, wussten wir gar nicht recht was wir wollten. Eigentlich hatten wir vor im Alpen Tower zu Brunchen. Da es aber zu fest Windete lief die obere Gondelbahn nicht. Trotzdem lösten wir nach langen hin und her einen Schlittelpass. Mit der Gondel gings rauf. Oben stärkten wir uns erstmals. Dann mieteten wir uns Schlitten und los gings. Auf sitzen und ab ging die Post. Oder auch nicht. Kaum sassen wir auf dem Schlitten ging gar nichts mehr. Es hatte so viel Neuschnee das wir gleich drin versanken. So mussten wir die halbe Strecke laufen. Doch die grossen Schneeflocken und die verschneide Langschaft, der Bach oder auch nur ein Gras  machte so einiges wieder gut. Nach dem zweiten Mal zog es uns ins warme Restaurant. Am Nachmittag hellte das Wetter auf und auch die Piste wurde besser. Bei der letzten Abfahrt schnürten wir uns zusammen. So rutschte es richtig gut. Und wir hatten einen riesen Spass. Leider stellte die Gondelbahn schon um 16 Uhr den Betrieb ein. So gingen wir in unser Hotel. Das Nachtessen genossen wir gleich im Hotel und auch die Bar befand sich nur einen Stock tiefer.
Am nächsten Morgen schien das Wetter gut zu werden. So machten wir uns nach dem Frühstuck gleich auf den Weg zur Piste. Wie wir feststellten waren wir nicht die einzigen mit dieser Idee. Leider waren wir kaum auf der Piste verschlechterte sich das Wetter wieder. Wir trotzten aber Frau Holle und fuhren Ski, Snowboard oder Bigfoots. Bis wir nicht mehr sahen wo die Pisten sind oder nicht. Um 14 Uhr knurrte uns der Magen und nach 50 Minuten Wartezeit bekamen wir endlich unsere langersehnte Pizza. Nach Kaffee und Kuchen fuhren wir die Talabfahrt hinunter. Diese glich aber eher einen Talmarsch. Wenigsten hatten wir jetzt alle wieder warm. Zufrieden aber müde machten wir uns auf den verschneiten Heimweg.
Danke an Andrea für das Organisieren. Es war ein tolles und lustiges Weekend.